Staatlich anerkannte Ergänzungsschule
Ausbildung: Infoformular Kurse: Online Anmeldung
Mo – Fr von 09:00 – 17:00 Uhr | +49 (0)30 – 28869519

VIDEO PRODUCER

VIDEO PRODUCER Ausbildung

Die Ausbildung VIDEO PRODUCER vermittelt die Fähigkeiten und Grundlagen der Video- und Filmproduktion, und eröffnet die Möglichkeiten deine Ideen und Projekte professionell umzusetzen.

Aufgrund der Digitalisierung und der neuen Marketing Instrumente, hat der Bedarf an audiovisuellem Content für z.B. Websites, YouTube, Imagefilmen, Features, Reportage, Werbekampagnen etc. stark zugenommen. Gleichzeitig hat die technische Entwicklung die Produktionsabläufe verändert und vereinfacht.

Die 1-jährige Ausbildung VIDO PRODUCER richtet sich grundsätzlich an Kreative, die die verschiedenen Disziplinen der audiovisuellen Produktion miteinander vereinen wollen.

Der Umgang und die Beherrschung von moderner Technik wird genauso vermittelt, wie die fundamentale Vorrausetzungen für ein erfolgreiches Video- oder Filmprojekt: Dramaturgie, Drehbuch, Storyboard, Drehorganisation, Produktions- bzw. Aufnahmeleitung, Schauspielerführung, Regie.

Ein Portfolio ist in der Medien Branche ein wichtiger Faktor, um seine beruflichen Chancen zu erhöhen. Deshalb werden in dieser Ausbildung mehrere Projekte durchgeführt: Dokumentation/Reportage, Kurzspielfilm, Musikvideo, sowie ein Abschlussprojekt als praktische Prüfung. Kooperationen und weitere Drehs (z.B. Imagevideos oder Messe/Mood Videos) finden während der Ausbildungszeit statt.

Während der Ausbildung werden eigene Drehbücher erarbeitet. Diese werden optimiert, eine Ästhetik entwickelt und eine Produktionsstrategie erarbeitet. Es werden alle Schritte der Drehvorbereitung durchlaufen. Vor allem das Casting, die Entwicklung eines Looks, die Locations, Kostüm, Maske und Probs sind dabei zentrale ästhetische Kategorien, genauso wie der Vorstopp, das Storyboard, Szenenvorbereitung, ein guter Drehplan und die Auflösung unverzichtbare Elemente der Vorbereitung sind. Denn: Je besser ein/e Regisseur/in vorbereitet ist, desto besser kann sie/er improvisieren. Die Arbeit mit den Schauspielern ist essentiell für ein erfolgreiches Filmprojekt, genauso aber muss der organisatorisch-technische Apparat geführt und motiviert werden. In vorbereitenden Übungen und in Proben mit Schauspielern wird geübt, bevor es am Set Ernst wird.

Die Post Production ist ebenfalls Thema und es wird nicht nur die Fähigkeit vermittelt, selber zu editieren, Audio zu optimieren und ein Color Grading durchzuführen, sondern auch mittels Filmtheoretischen Grundlagen und Bildästhetik Filmeditoren anzuleiten, die eigenen Vorstellungen umzusetzen.

Produktion von audiovisuellen Medien, Video- und Filmwirtschaft, Werbeagenturen, Electronic News Gathering, Multimediaproduktion, Postproduktion, Webvideo- und Imagefilm-Produktion, Produktionsfirmen für Fernsehbeiträge, PR, Corporate Design, Kommunikationsdesign für Unternehmen und Organisationen, Online Marketing und Social Media Kampagnen bzw. Unternehmen, TV-, Film- und Broadcast-Sender, YouTube Channels, Internetportale, Promotion Agenturen, Eventagenturen, Internet-, Software- und Game Industrie, Webdesign, künstlerische Projekte, Video- und Animationsproduktion.

Film- u. Medienwirtschaft / Medienpolitik und Medienethik / Ideenfindungs- und Kreativtechniken / Journalistische Darstellungsformen / Gestaltungsgrundlagen / Digital Film- und Videoediting I / Adobe PREMIERE I / Avid MEDIA COMPOSER I / Dramaturgie I / Drehbuch I / Grundlagen Filmproduktion – Am Set I / AV Produktion – DOKUMENTATION / Medienrecht / Filmförderung / Digitale Film- und Videotechnik / Grundlagen der Bildgestaltung / Kameratechnik / Grundlagen Licht / Grundlagen der Audiotechnik / Filmtheoretische Grundlagen / Dramaturgie II / Drehbuch II / Regie / Audio Film, Field, Foley Recording / Grundlagen Filmproduktion – Am Set II / AV Produktion – KURZFILM / Digital Film- und Videoediting II / Avid MEDIA COMPOSER II / Adobe PREMIERE II / Tondramaturgie und Tonwirkung / Filmtonkonzepte / Avid PRO TOOLS / Audio Post Pro und Mixing / Adobe AFTER EFFECTS / Motion Design / Visual FX & Computer Generated Imagery / Color Grading / AV Produktion – MUSIKVIDEO / Präsentationen – Grundlagen und Gestaltung / Präsentationserstellung / Präsentationstraining / Kommunikationstraining / schriftliche, praktische und mündliche Abschlussprüfung. 

Broschüre VIDEO PRODUCER (PDF) anfordern

2 Semester / 1 Jahr Vollzeit
1610 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis

Montag – Freitag: 9:00 – 15:30 Uhr

Informationen zu Voraussetzungen und Bewerbungsablauf hier im Überblick als PDF ansehen.

Die Teilnahme an einer Ausbildung setzt eine Bewerbung voraus. Die Ausbildungen starten 2-mal jährlich (zum Sommersemester Anfang April und zum Wintersemester Anfang Oktober), eine Bewerbung für eine Ausbildung ist das ganze Jahr über möglich. Die Bewerbungsunterlagen sind in digitaler Form per E-Mail an folgende Adresse zu senden: Bewerbung@Wave-Akademie.de. Alle schriftlichen Dokumente sollten im PDF Format vorliegen. Nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen kann eine Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch erfolgen.

Nach positiver Prüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen und der erfolgten Zulassung durch die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien wird ein Platz in der gewünschten Ausbildung angeboten. Der Ausbildungsvertrag wird mit der Zulassung per E-Mail versandt. Die Plätze sind begrenzt und werden nach zeitlichem Eingang der Ausbildungsverträge vergeben. Wir empfehlen daher, mit Einreichen der Bewerbung den Ausbildungsvertrag ausgefüllt der Bewerbung beizulegen. Den Ausbildungsvertrag und eine Finanzierungsübersicht gibt es hier als Download.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Folgende Unterlagen sind für eine erfolgreiche Bewerbung erforderlich:

  1. Anschreiben
  2. Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  3. Zeugnisse | Zertifikate | Praktika Nachweise | Arbeitszeugnisse etc.
  4. Motivationsschreiben
  5. Ausgefülltes Eignungsfeststellungsformular
  6. Eignungsnachweise / Arbeitsproben

Das Eignungsfeststellungsformular wird per E-Mail zugesandt und ist ein am Computer ausfüllbares PDF-Formular. Hier können vorhandene Vorkenntnisse, Software-Fähigkeiten, ausgeführte Medienproduktionen, ausgeübte Tätigkeiten etc. aufgeführt werden. Die Eignungsnachweise / Arbeitsproben sind ebenfalls in digitaler Form zu senden an: Bewerbung@Wave-Akademie.de Große Dateien können über einen Filehosting- oder Filetransferdienst (z.B. WeTransfer, Dropbox) als ZIP-Datei eingereicht werden.

VORAUSSETZUNGEN

  • Abitur oder mittlerer Bildungsabschluss
  • Computerkenntnisse
  • Englischkenntnisse
  • Künstlerische-, gestalterische Begabung, Kreativität
  • Arbeitsproben: Audiovisuelle Produktionen, Drehbücher, Storyboards, Zeichnungen, Illustrationen, Concept Art, Visuals, Studien, 3D Art, Fotografien, Animationen, Digitale Medien, Grafikdesign, Animationen, Portfolio/Mappe.

AUSNAHMEREGELUNGEN

AUSNAHMEREGELUNGEN
Auch Interessenten mit einem anderen oder ohne Schulabschluss können sich bei Nachweis besonderer Eignung oder bestehender Berufspraxis für eine Ausbildung empfehlen.

Folgende Prüfungsarten finden während der Ausbildung statt:
Lernkontrollen | Leistungskontrollen in Prüfungsfächern | Zwischen- und Abschlussprüfungen

Lernkontrollen sind schriftliche oder praktische Tests innerhalb eines Moduls. Sie dienen als Kontrolle und Reflexion des Lernerfolgs.
Prüfungsfächer sind bestimmte zuvor festgelegte Module, in denen schriftliche oder praktische Leistungskontrollen durchgeführt werden. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Leistungskontrollen ist die Voraussetzung für die Zulassung zu Zwischen- oder Abschlussprüfungen. Pro Semester finden 3 Leistungskontrollen statt.

Zwischen- und Abschlussprüfungen finden als schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen statt. Die praktische Prüfung wird in Form eines Prüfungsstückes über mehrere Wochen durchgeführt. Die Umsetzung eines umfangreichen professionellen Projektes dient dem Aufbau des eigenen Portfolios. Ziel sind Erstellung und Nachweis qualitativ hochwertiger Referenzen.

Die mündliche Prüfung findet in Form einer öffentlichen Präsentation im Rahmen einer Präsentationsshow statt, bei der das realisierte praktische Prüfungsstück mit Medieninhalten, Herangehensweisen, Herausforderungen und Ergebnissen präsentiert wird. Die mündliche Prüfung dauert ca. 20 Minuten und wird durch eine fachkundige Jury bewertet.

VIDEO PRODUCER

Staatlich anerkannte Ergänzungsschule
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien
Zeugnis

Eine professionelle Ausbildung kostet Geld. Die Bereitstellung von u.a. Software, Computern, Studios und sonstiger Technik ist mit hohem finanziellen Aufwand verbunden. Für die Eigenfinanzierung existieren verschiedene Zahlweisen, Zahlungsoptionen, Rabattregelungen oder Förderungen wie BAföG. Genaue Informationen und die Kosten der Ausbildung sind auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist eine staatlich anerkannte Ergänzungsschule und im Ausbildungsstättenverzeichnis eingetragen.

Die Ausbildung DIGITAL VIDEO PRODUCTION ist grundsätzlich mit Schüler-BAföG nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und dem Bildungskredit förderungsfähig.

Des Weiteren ist die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ein nach AZAV zertifizierter Bildungsträger sodass die Ausbildung mit einem Bildungsgutschein durch einen Kostenträger, wie die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die DRV finanziert werden kann.

Informationen hierzu und eine Übersicht der Finanzierungsmöglichkeiten sind ebenfalls auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

Jeder Student bekommt während der Ausbildung einen eigenen Computerarbeitsplatz mit der benötigten Software und der fachspezifischen Technik gestellt. Alle für die Ausbildung benötigten Lehr- und Lernmittel sind in den Ausbildungskosten inbegriffen.

Als Student der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält man bei vielen Hard- und Softwareherstellern Rabatte. Die meisten Softwarehersteller bieten Education-Versionen mit deutlichen Preisabschlägen an (Steinberg, Waves, Native Instruments etc.), und auch manche Computerhersteller wie Apple bieten EDU-Preise

Studenten der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien haben Anspruch auf den Erwerb einer vergünstigten Monatskarte des öffentlichen Nahverkehrs für Auszubildende und Schüler. Detaillierte Informationen sind auf den Seiten der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) zu finden.

Beratungsgespräch
Hier kommst du
Welcher Kurs
soll es sein?
Du hast noch Fragen?