404
Kurse
TONASSISTENT
6 Monate
Weiterbildung
FB AUDIO
WB1601
Beschreibung
Der TONASSISTENT ist nicht nur bei Film, Fernseh- und Videoproduktionen als Tonmann im Einsatz, sondern auch bei Live und Studio Produktionen. TONASSISTENTEN wirken bei der technischen Vorbereitung und Durchführung von Aufnahmen im Fernseh- oder Tonstudio, vor Ort bei Live-Übertragungen oder der Einrichtung und Bedienung von Beschallungsanlagen in der Veranstaltungstechnik mit. Die Aufgabe des TONASSISTENTEN besteht hier insbesondere in der Verkabelung und Bedienung von Mikrofonen, Mischpulten, Outboard Geräten und Beschallungsanlagen. Bei ENG Produktionen (Electronic News Gathering) sorgt der Tonassistent mit dem Mikrofon an der Tonangel oder mit Hilfe von Ansteckmikrofonen und dem portablen Tonmischer für die hochwertige Aufnahme des Tons auf die Kamera. Bei Film und Fernsehproduktionen arbeitet der Tonassistent eng mit dem Tonmeister und Kameramann zusammen, und ist für die Aufnahme der Dialoge der Schauspieler zuständig. In der Regel ist der TONASSISTENT der ausführende Boom Operator (Ton Angeln) und ist ständig um die optimale Mikrofonplatzierung und Aufnahmequalität bemüht. Der TONASSISTENT führt das Mikrofon mit der Tonangel um den Signalquellen bei ihren Bewegungen zu folgen, ohne das Mikrofon im Bild sichtbar werden zu lassen. Hierfür ist viel Erfahrung notwendig und gute Tonassistenten, bzw. Boom Operator sind gut gebucht. Beim Film ist Teamfähigkeit und eine intuitive und schnelle Auffassungsgabe Voraussetzung. Die Aufnahme von NUR TON Aufnahmen wie z.B. Geräusche und Atmos gehört ebenfalls zu den Aufgaben des TONASSISTENTEN. Der Tonassistent verfügt außerdem über die elementaren Fähigkeiten Tonaufnahmen Digital in der DAW mit dem Computer zu editieren, mit Effekten zu versehen und eine Tonmischung zu erstellen. Die Ausbildung entspricht dem Toninhalt des IHK Berufsbild Mediengestalters in Bild und Ton, ergänzt um weiterführende Audio Inhalte. Bei der Weiterbildung TONASSISTENT/IN ist ein individueller Einstieg, unabhängig von den genannten Startterminen, möglich. Dies wird individuell mit der Studienberatung besprochen.
Lehrinhalt und Studienverlauf
Einführung Audiobranche / Grundlagen der Akustik / Hörphysio- und Psychologie / Raumakustik / Tonstudio Einführung / Geschichte Audiotechnik und Medienformate / Analoge Audio- und Studiotechnik / DAW Funktion und Konfiguration / Digitale Audio- und Studiotechnik / ENG, Foley, Film und Field Recording / Veranstaltungstechnik / Audio Pegel, Kontrollinstrumente, Broadcastnormen, technische Richtlinien / Mikrofon Technik und Stereofonie Verfahren / Mikrofon- und Aufnahmepraxis / Digital Audio Editing / Film Post Produktion / Audiobearbeitung im Detail, EQ, Dynamics, Hall und andere Effekte / MIDI, Controller und Editing / Sampler, Synths, Virtual Instruments / Avid Audio PRO TOOLS / Steinberg CUBASE / Musik und Harmonielehre
Navigation
Informationen