404
Kurse
EB, ENG und Field Recording
2 Wochen
Weiterbildung
FB AUDIO
WB1005
Beschreibung
Die Leistung der/s TonassistentInnen bei der Tonaufnahme wird unterschätzt. Der/die TonassistentIn zu mind. 70% für eine gelungene Tonaufnahme verantwortlich. Grundbegriffe der Set-Arbeit, die Abläufe, Ansagen, Einstellungsgrößen und Spezialbegriffe werden als Basiswissen vermittelt, bevor man sich der praktischen Arbeit zuwendet. Auch wird mit Material- & Technikkunde ein verantwortungsvoller Umgang mit Technik gewährleistet. Der praktische Teil beginnt mit Montage von Angel, Mikrophon und Kabel, mit der Zugentlastung und dem handling der Segmente. Wichtig ist die richtige Hand- und Körperhaltung, um z.B. Griffgeräusche zu vermeiden. Ebenso werden das Vermeiden von Schatten, Spiegelungen und das Bewegen mit Angel geübt. Schließlich wird mit Spielfilmszenen und in Dok-Sequenzen die Tonarbeit onset geübt. Dabei spielt das Schwenken, die Fahrt, das Visieren und das „Pegeln an der Angel“, eine besondere Rolle. Um eine Drehsituation zu simulieren, wird bald eine Kamera involviert. Auch der Einsatz im Außenbereich wird geübt,, sowie Kabelsicherung und das Vorgehen zur Tonoptimierung. In Feedbackphasen soll gelernt werden, die Qualität einer Tonaufnahme zu beurteilen.
Lehrinhalt und Studienverlauf
- Einstellungsgrößen vom „Detail“ zur „Supertotalen“ - Abläufe am Set, Begriffe vom Set von „Nurton“ bis „Atmo“ - Kleine Einführung Mikrophontechnik, Kondensator vs. Dynamische Bauformen - Kleine Einführung in stereophonische Techniken, Intensitäts- vs. Laufzeitstereophonie - Aufbau der Tonangel mit „Zugentlastung“ bis Einstellung der Angel-Segmente - Kabelführung, Hand- und Körperhaltung beim Ton-Angeln - Schwenken und Fahrten - Mögliche Fehlerquellen beim Angeln am Set - Erste Aufnahmen, Pegelübungen - „Pegeln mit der Angel“ - Aufnehmen mit der Kamera, Ansagen üben, „Auf Kante Visieren“ - Wichtigkeit von Nurtönen und Atmos - Beurteilung und Diskussion der gemachten Aufnahmen
Dozent
Torsten Löhn
Dozentenbeschreibung
Torsten Löhn hat nach seinem Filmwissenschafts- und Kunstgeschichtsstudium an der dffb Regie und Drehbuch studiert. Er hat mit PAULE UND JULIA einen Kinospielfilm gedreht, für ZDF und SAT1 Regie geführt und mit AM GLEIMTUNNEL als Produzent & Regisseur einen Dokfilm ins Kino gebracht. Seit 2010 ist er ausgebildeter Dramaturg.
Navigation
Informationen