404
Kurse
Drehbuch
1 Woche
Weiterbildung
FB FILM
WB4001
Beschreibung
Das Seminar nutzt bekannte Filme als role-model, um die Funktion und Effizienz verschiedener Elemente der Amerikanischen Dramaturgie zu verdeutlichen. Die heilsame take-home-message ist dabei, dass auch diese Kino-Klassiker - bei aller Perfektion - sich nachvollziehbarer handwerklicher Mittel, sog. “tools“, bedienen, um Wirkung zu erzielen. Diese „tools“ stehen im besten Falle am Ende dieses Seminars auch den Teilnehmer/innen zur Drehbuchgestaltung zur Verfügung. Der Hauptzug ist dabei, die audiovisuellen - grundsätzlich „äußeren“ Mittel so einzusetzen, dass die „Innere Realität“ der Figuren aufscheint. Besonderes Augenmerk der Analyse gilt der Figur, der Wahrung der Perspektive der Hauptfigur und Ansätzen für einen „Character-arc“ bei ihr. Weiterhin soll auf die sogenannte Orchestrierung geachtet werden, d.h. die Heterogenität aller Figuren. Damit verbunden sollte neben einem guten Grundkonflikt dem sog. „theme“ Aufmerksamkeit geschenkt werden (das nicht mit dem landläufigen „Thema“ zu verwechseln ist, sondern eine Erörterung im Sinne einer dialektischen Untersuchung darstellt), genauso wie dem „setting“ und Ansätzen für eine Struktur (daily routine, point of attack, mid-point und III. Akt). Am Ende stehen Übungen für einen Pitch und ein erstes Exposé des eigenen Stoffes.
Lehrinhalt und Studienverlauf
- Von der hölzernen zur glaubhaften, dreidimensionalen Figur: Soziologie, Physis und Psyche als Kategorien Orchestrierung von Figuren - Character arc: quasi-therapeutisches Verändern zum Besseren einer Figur - Konflikte: Treibstoff der Narrative - Der Maßstab und die Konsistenz sind entscheidend: das Setting - Das Theme: unterhaltende Erörterung eines psycho-philosophischen Dilemmas mit einem emotionalen Gehalt - Struktur: eine Achterbahnfahrt für das Publikum - Was ist für einen Pitch zu beachten?!G129 - Was sollte ein Exposé enthalten?
Dozent
Torsten Löhn
Dozentenbeschreibung
Torsten Löhn hat nach seinem Filmwissenschafts- und Kunstgeschichtsstudium an der dffb Regie und Drehbuch studiert. Er hat mit PAULE UND JULIA einen Kinospielfilm gedreht, für ZDF und SAT1 Regie geführt und mit AM GLEIMTUNNEL als Produzent & Regisseur einen Dokfilm ins Kino gebracht. Seit 2010 ist er ausgebildeter Dramaturg.
Navigation
Informationen