FAQ

FRAGEN UND ANTWORTEN

FRAGEN UND ANTWORTEN

Schule und Bildungsangebot

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist eine Ergänzungsschule nach §102 Schulgesetz des Landes Berlin. Schulverzeichnis Schul-Nr. 01E32. Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist ebenfalls ein nach § 178 SGB III Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zugelassener Bildungsträger. Das Bildungsangebot umfasst Ausbildungen, Abendschulkurse, Weiterbildungen und MASTERCLASSES im Bereich der Medien.

Die aktuellen Starttermine von Weiterbildungen, den Kursen der Abendschule oder den MASTERCLASSES sind in den Terminkalendern des jeweiligen Bildungsangebotes aufgeführt, zu finden im Hauptmenu.

Die 1- und 2-jährigen Ausbildungen starten grundsätzlich immer zum Sommer- und Wintersemester, Anfang April und Anfang Oktober. Der genaue Starttermin der Ausbildungen wird auf der Startseite, den jeweiligen Seiten der Ausbildungen und in den Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Bei den Ausbildungen ist in der Regel ein Einstieg bis 6 Wochen nach Ausbildungsbeginn möglich, vorausgesetzt es ist ein freier Ausbildungsplatz verfügbar. Genaueres erfährst Du in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Die jeweiligen Kurse im Bereich Weiterbildung, Abendschule und MASTERCLASS finden in der Regel 2x im Jahr statt.

Die Unterrichtszeiten der Ausbildungen und der Weiterbildungen sind:
Montag – Dienstag: 9:00 – 15:30 Uhr, und Mittwoch – Freitag: 9:00 – 14:45 Uhr.
Dies entspricht 32 Unterrichtseinheiten pro Woche.

Die Unterrichtszeiten der Abendschule sind:
Abendkurs: DI oder MI | 18:00 – 20:30 Uhr | jeweils 3 UE á 45min |  Gesamt 18 UE | Dauer 6 Wochen.
Abendkurs Intensiv: DI und MI | 17:00 – 20:30 Uhr | jeweils 4 UE á 45min | Gesamt 48 UE | Dauer 6 Wochen.

Die Unterichtszeiten der MASTERCLASSES sind:
SA/SO jeweils 10:00 – 16:00 Uhr | 7 Unterrichtseinheiten á 45min/Tag | 45min Pause.

Die Unterrichtssprache an der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist grundsätzlich Deutsch. Ausnahmen hiervon kann es bei Gastdozenten geben.

Die Ausbildungen dauern 1 bzw. 2 Jahre. Die MASTERCLASSES sind Wochenendkurse an 2 aufeinanderfolgenden Tagen. Die Abendschule bietet 2 Kursformen an: Abendkurs (1x/pro Woche, Dauer 6 Wochen) und Abendkurs Intensiv (2x/pro Woche, Dauer 6 Wochen). Die Weiterbildungen sind Tagesveranstaltungen zu den üblichen Unterrichtszeiten, Mo/Di 09:00 – 15:30, Mi/Do/Fr 09:00-14:45. Die Dauer der Weiterbildung variiert von 5 Tagen bis zu 6 Monaten.

Unsere 1- und 2-jährigen Ausbildungen sind in 4 Halbjahre, Semester unterteilt. Die Ausbildungsinhalte sind ähnlich einer Hochschule in Schwerpunkten und Modulen angelegt. Im 3. und 4. Semester wird durch die immer umfangreicheren Projekte viel freie und eigenverantwortliche Arbeit erwartet. Deswegen sprechen wir von Studenten.

MASTERCLASSES und Kurse der Abendschule beinhalten keine Prüfungen.

Weiterbildungen ab 1 Monat beinhalten eine schriftliche oder praktische Prüfung.

Folgende Prüfungsarten finden während der Ausbildung statt:
Lernkontrollen | Leistungskontrollen in Prüfungsfächern | Zwischen- und Abschlussprüfungen

Lernkontrollen sind schriftliche oder praktische Tests innerhalb eines Moduls. Sie dienen als Kontrolle und Reflexion des Lernerfolgs.
Prüfungsfächer sind bestimmte zuvor festgelegte Module, in denen schriftliche oder praktische Leistungskontrollen durchgeführt werden. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Leistungskontrollen ist die Voraussetzung für die Zulassung zu Zwischen- oder Abschlussprüfungen. Pro Semester finden 3 Leistungskontrollen statt. Die 6 Leistungskontrollen eines Jahres, mit dem mindestens zu erreichenden Durchschnitt „ausreichend“, berechtigen zur Teilnahme an der Zwischen- bzw. Abschlussprüfung.
Zwischen- und Abschlussprüfungen finden als schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen statt. Die praktische Prüfung wird in Form eines Prüfungsstückes über mehrere Wochen durchgeführt. Die Umsetzung eines umfangreichen professionellen Projektes dient dem Aufbau des eigenen Portfolios. Ziel sind Erstellung und Nachweis qualitativ hochwertiger Referenzen.
Die mündliche Prüfung findet in Form einer öffentlichen Präsentation im Rahmen einer Präsentationsshow statt, bei der das realisierte praktische Prüfungsstück mit Medieninhalten, Herangehensweisen, Herausforderungen und Ergebnissen präsentiert wird. Die mündliche Prüfung dauert ca. 20 Minuten und wird durch eine fachkundige Jury bewertet.

Es gilt die jeweilig aktuelle Prüfungsordnung, die bei Beginn der Ausbildung jedem Studenten ausgehändigt wird.

Unser Ziel ist, unsere Studenten auf das reelle Arbeitsleben vorzubereiten sowie eine berufliche Perspektive und eine Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Die Dauer von 1 oder 2 Jahren Ausbildung ist in den komplexen Feldern der Medien wenig Zeit. Wer eine Ausbildung im Medienbereich anstrebt sollte immer daran denken, dass es nur mit jeder Menge Engagement möglich ist, eine berufliche Perspektive zu erreichen.

Unsere Ausbildungen sind Vollzeit mit 32 Unterrichtsstunden/Woche. Es besteht die ganze Woche Unterricht von qualifizierten und erfahrenen Dozenten. Wir unterrichten Module blockweise: dies bedeutet, dass ein Unterrichtsmodul am Stück, für die Dauer des Moduls von z.B. 5 Tage, unterrichtet wird. Während der Medienproduktionsblöcke (hauptsächlich im 3. und 4. Semester) und der praktischen Prüfungen findet eine individuelle projektbezogene Betreuung durch Dozenten statt.

Bei 2-jährigen Ausbildungen ist in manchen Fachbereichen ein 3-monatiges Praktikum integriert. Auf der Seite der jeweiligen Ausbildung ist unter dem Punkt „Dauer der Ausbildung“ aufgeführt, ob ein Praktikum Teil der Ausbildung ist. Bei 1-jährigen Ausbildungen wird grundsätzlich kein Praktikum durchgeführt.

Wir setzen bewusst auf kleine Klassengrößen, um so unser Leitbild umsetzen zu können und unsere Studenten persönlich intensiv zu unterstützen und zu betreuen. Hierzu sind unsere Klassen in der Regel circa 10, bis maximal 15 Teilnehmer groß.

Information, Anmeldung und Zulassung

Nach Anforderung von Informationsmaterial zu den Ausbildungen über das Infoformular auf der Website der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien, wird das Infomaterial per E-Mail als Anhang im PDF-Format von der E-Mail-Adresse Studienberatung[@]Wave-Akademie.de verschickt.
Dabei kann es vorkommen, dass die E-Mail irrtümlich im Spam-Ordner landet.
Sollte das Informationsmaterial nicht ankommen, bitte den SPAM-Ordner des E-Mail-Postfachs kontrollieren. Ansonsten bitten wir um erneute Kontaktaufnahme.

Informationsmaterial für die Weiterbildungen, Kurse der Abendschule und der MASTERCLASSES sind direkt auf der Webseite als Download im PDF Format verfügbar.

Für die Weiterbildungen, Abendschule und die MASTERCLASSES findet sich beim jeweiligen Kursangebot oder der Übersicht des Bildungsangebotes die Option der ONLINE ANMELDUNG bzw. die Möglichkeit, sich über PAYPAL DIREKT anzumelden und die Kursgebühren anzuweisen.

Die ONLINE ANMELDUNG für eine Ausbildung ist nicht möglich, da dies eine Eignungsfeststellung und Bewerbung voraussetzt. Die Eignungsvoraussetzungen sind auf den jeweiligen Seiten der Ausbildungen aufgeführt. Wir bitten darum, uns alle für eine Bewerbung notwendigen Unterlagen digital, als PDF und Nachweise in komprimierter Form, per E-Mail oder Downloadlink zu zusenden.

Nach erfolgreicher Bewerbung erfolgt eine Zulassung per E-Mail.

Ja. Bitte bei einer Anmeldung für mehrere Kurse die ONLINE ANMELDUNG für jeden gewünschten Kurs einzeln durchführen.

Die Kurs-ONLINE-ANMELDUNG wird per E-Mail bestätigt. Falls innerhalb von 3 Tagen keine Bestätigung per E-Mail eingeht, bitte den SPAM-Ordner des E-Mail-Postfachs kontrollieren. Ansonsten bitten wir um erneute Kontaktaufnahme.

Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen für Weiterbildungen, Abendkurse und MASTERCLASSES zur Verfügung:
Paypal Direkt. Der Link zu Paypal Direkt befindet sich auf der Webseite der WAVE AKADEMIE im Terminkalender des jeweiligen Bildungsangebotes oder im Formular Kurs-ONLINE-ANMELDUNG.
Überweisung auf das Konto der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien.
Die Kontodaten der WAVE AKADEMIE sind in der Bestätigungs-E-Mail zur ONLINE ANMELDUNG aufgeführt. Bei kurzfristiger Überweisung ist ein Einzahlungsbeleg bei Kursbeginn vorzuweisen.
Lastschrift. Angabe der eigenen Kontodaten im Formular ONLINE ANMELDUNG oder im Bildungsvertrag.

Die Teilnahme an allen Bildungsangeboten kann auch mit einem Bildungsgutschein eines Kostenträgers erfolgen. In diesem Fall wird die Abrechnung direkt zwischen Kostenträger und der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien durchgeführt. Die Kosten werden vollständig durch den Kostenträger übernommen.

Falls die Überweisung erst kurz vor Kursstart erfolgt ist, bringen Sie bitte zum Kursstart einen Überweisungsbeleg mit. Wir bitten darum, das Sekretariat im Vorfeld zu informieren.

Voraussetzung für alle Bildungsangebote sind Computerkenntnisse, ein mittlerer Schulabschluss oder Abitur. Interessenten mit Hauptschulabschluss oder ohne Abschluss können bei entsprechender Eignung in einem Beratungsgespräch ihre Chancen ermitteln. Für die Ausbildungen kann es eine Aufnahmeprüfung geben. Für Ausbildungen im Fachbereich Audio ist ein intaktes Gehör notwendig. Interessenten mit Erfahrungen im Audio- oder musikalischen Bereich werden hier zudem aufgrund ihrer Eignung bevorzugt behandelt.

Voraussetzung für die Prüfung einer Bewerbung sind die vollständigen Bewerbungsunterlagen. Sollten diese vorliegen, findet in der Regel innerhalb von 2 Wochen die Prüfung der Unterlagen statt. Bei einer positiven Bewertung wird eine Zulassung zur Ausbildung per E-Mail mitgeteilt. Bei noch fehlenden Unterlagen oder einem negativen Bescheid wird der Bewerber kontaktiert.

Steht der gewünschte Ausbildungsbeginn unmittelbar bevor, kann bei der Studienberatung der Stand der Bewerbung abgefragt werden.

Bitte bei allen Bewerbungen für eine 1- oder 2-jährige Ausbildung einen tabellarischen Lebenslauf mit Photo, unser Eignungsfeststellungsformular, Angaben über vorhandene Vorkenntnisse, Zeugnisse und Bescheinigungen, sowie die jeweils geforderten Nachweise einreichen.

Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Für die Eigenfinanzierung gibt es bei Ausbildungen unterschiedliche Zahlungsoptionen und Rabatte. Interessenten die über eine Förderung durch einen Kostenträger an einem Bildungsangebot der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien teilnehmen möchten, sollten umgehend mit ihrem/ihrer Berater/in und mit der Studienberatung der WAVE AKADEMIE in Kontakt treten. Da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind, sollte die Bewerbung frühzeitig erfolgen. Die Plätze werden nach dem Eingangsdatum der unterzeichneten Vertragsunterlagen vergeben. Bei Überbelegung gilt das Nachrückverfahren von der Warteliste.

Ausrüstung, Equipment und Tonstudios

Nein. Es ist nicht notwendig zum Start der Ausbildung einen Computer zu kaufen. Jeder Student bekommt während der Ausbildung einen festen Computerarbeitsplatz mit der benötigten Software und Technik gestellt. Ein eigener Computer für das Selbststudium und die Nacharbeit zuhause, sowie ein externer Datenträger für die Sicherung der eigenen Daten, sind jedoch sinnvoll.

Die Nutzung der Tonstudios ist elementarer Teil unserer Ausbildungen im Audiobereich. Durch die begrenzte Anzahl an Studenten, kann viel Zeit in den Studios verbracht werden. Nach einer Tonstudio-Einführung stehen die Tonstudios während den gesamten Öffnungszeiten zur Verfügung, und es ist erlaubt auch persönliche Projekte umzusetzen (Für Prüfungsleistungen sind persönliche Projekte nicht zugelassen). Des Weiteren findet ein nicht unerheblicher Anteil der Ausbildung in den Studios statt.

Unsere Studenten haben darüber hinaus jeder seinen eigenen Computerarbeitsplatz. Entsprechend der Fachrichtung komplett ausgestattet mit z.B. Grafiktablet, Audiointerfaces, professionellen Kopfhörern, Keyboards, etc.

Ja. Mit einer Schulbescheinigung ist es möglich, Software als Educational Version zu erwerben. Viele Softwarehersteller bieten Education-Versionen mit teilweise über 50% Rabatt an. Auch manche Computerhersteller wie Apple bieten EDU-Preise an.

Finanzierung und Kosten

Die Studiengebühren, Zahlungsoptionen, Rabatte und Fördermöglichkeiten für die Eigenfinanzierung, sowie die Informationen zur Teilnahme mit einem Bildungsgutschein eines Kostenträgers sind hier aufgeführt Finanzierung.

Die Kosten variieren je nach Kurs und Finanzierungsart (Eigenfinanzierung oder Finanzierung durch Kostenträger). Die Kosten für die Eigenfinanzierung (hierzu gehören auch Förderungen mit Bildungsprämie, Bildungsscheck, Bildungsurlaub etc.) sind im Terminkalender des jeweiligen Kurses oder bei der Kurs Online Anmeldung angegeben.

Die Kosten für die Teilnahme mit einem Bildungsgutschein eines Kostenträgers sind hiervon abweichend, und können durch den/die Berater/in über die Maßnahmennummer oder aus der jeweiligen Kurs Broschüre entnommen werden. Diese ist beim jeweiligen Kurs als Download verfügbar.

Weitere Informationen sind auf der Seite der Finanzierung aufgeführt.

Ja. Die Fördermöglichkeiten sind ebenfalls auf der Seite Finanzierung aufgeführt. Für die Ausbildungen stehen unter anderem Schüler BAföG und der Bildungskredit zur Verfügung.

Alle Bildungsangebote der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien, Ausbildungen, Weiterbildungen, Abendkurse und MASTERCLASSES, sind zugelassene und zertifizierte Maßnahmen und somit ist die Finanzierung mit einem Bildungsgutschein eines Kostenträgers möglich. Mögliche Kostenträger sind die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die Deutsche Rentenversicherung (DRV).

Für die 1- und 2-jährigen Ausbildungen wird eine Anmeldegebühr in Höhe von 150 Euro fällig. Darüber hinaus werden keine weiteren Gebühren wie Prüfungsgebühren oder Zulassungsgebühren erhoben.
Die Kosten werden vollständig von den monatlichen Studiengebühren gedeckt.

Bei Teilnehmern durch Förderung eines Kostenträgers wird die Anmeldegebühr durch den Kostenträger in der Gesamtsumme übernommen.

Bei Weiterbildungen, Abendkursen und MASTERCLASSES fallen neben den Kursgebühren keine weiteren Gebühren an.

Studenten der 1- und 2-jährigen Ausbildungen der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien haben Anspruch auf den Erwerb einer vergünstigten Monatskarte des öffentlichen Nahverkehrs für Auszubildende und Schüler. Detaillierte Informationen sind auf den Seiten der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) zu finden.

Kündigungen sind in den AGB geregelt und zu den in den AGB vereinbarten Fristen möglich. Die AGB werden mit den Verträgen der Bildungsangebote ausgehändigt oder sind hier direkt als Download verfügbar.

Über den Kündigungstermin hinaus geleistete Zahlungen werden unter Einhaltung der Kündigungsfristen und der AGB selbstverständlich zurückerstattet.

Sollte es Gründe geben, die eine Aussetzung der Ausbildung erfordern, werden wir einvernehmlich eine Lösung finden, z.B. mit einem Wiedereinstieg zu einem späteren Zeitpunkt.

Navigation
Informationen