KULTURMANAGER/IN

KULTURMANAGER/IN Ausbildung

KULTURMANAGER/IN Ausbildung

BESCHREIBUNG

Durch Kulturmanagement wird die Kunst und Kultur zum Publikum bzw. das Publikum zur Kultur geführt, d. h., es werden Austauschbeziehungen zwischen Künstlern und Konsumenten hergestellt. Kulturmanager/Kulturmanagerin – das Ermöglichen von Kunst und Kultur.

Dazu bedient sich das Kulturmanagement eines betriebswirtschaftlichen Marketings, um einerseits die Situation, in der ein Angebot erfolgt, zu analysieren und andererseits Marketinginstrumente zur Positionierung eines Angebots einsetzen zu können. Kulturmanagement geschieht nicht allein in ökonomischen Kontexten, sondern beachtet auch die kulturellen, rechtlichen, administrativen, finanziellen und politischen Rahmenbedingungen.

Der Ausbildungsgang KULTURMANAGER/IN widmet sich daher den komplexen Steuerungsaufgaben, die bei der Leistungserstellung und Sicherung in Kulturorganisationen erbracht werden müssen. Kulturmanager/innen ermöglichen Kunst- und Kulturproduktionen sowie Kunst- und Kulturevents und machen sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Die Ausbildung widmet sich daher nicht nur betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen oder den Grundlagen des Marketings und dessen Instrumenten zu Positionierung eines kulturellen, künstlerischen Angebots, sondern bietet darüber hinaus kultur- und kunstgeschichtliche, kulturwissenschaftliche Diskurse, widmet sich ferner zeitgenössischen Kultur- und Kunstproduktionen, der Kulturökonomik, Kulturförderung, administrativen, finanziellen, aber auch politischen Rahmenbedingungen, die sowohl die Kunst- und Kulturproduktion als auch die Kulturbetriebe, betreffen.

Der Ausbildungsgang ermöglicht es nicht nur die Organisations- und Koordinationsaufgaben sowie das Management im gemeinnützigen wie auch kommerziellen Kulturbetrieb zu erlernen, er gibt auch Einblick in den Zusammenhang von Kulturbetrieb, Kulturwirtschaft und Kulturpolitik. Innerhalb der Ausbildung wird hierfür ein 3-monatiges Praktikum absolviert.

Die Studenten des Ausbildungsganges KULTURMANAGER/IN erwerben wichtige Kernkompetenzen in den Bereichen PR, Online-Marketing und Social Media, Medienkommunikation, strategische Konzeption, Marketing, juristische Grundlagen in Bezug auf Urheberrecht, Medienrecht, Leistungsschutzrecht und Kulturrecht.

Weitere wichtige Themengebiete der Ausbildung sind Kulturfinanzierung, Projekt- und Eventmanagement, Personalwesen, Buchhaltung und Controlling.

Einblicke in die Kunst- und Kulturbranche wie z.B. den Kunstmarkt, Buchmarkt, in die Filmwirtschaft wie auch Musikwirtschaft, in öffentlich-rechtliche Kulturinstitutionen, staatliche Behörden sowie kommerzielle Unternehmen der Kulturwirtschaft werden aufgearbeitet und besprochen. Hier kann speziell Berlin mit einer mannigfaltigen Vielzahl aufwarten und bietet den angehenden Kulturmanager/innen mit seinem kulturellen und subkulturellen Überangebot optimale Voraussetzungen, sich praktisch zu beweisen.

Fähigkeiten in Word Press, Adobe MASTER COLLECTION CC etc. runden den Ausbildungsgang Kulturmanagement ab, um mit breit gefächerten Fähigkeiten optimal auf die stark gewachsenen Anforderungen vorbereitet zu sein.

ARBEITSBEREICHE / BRANCHEN

KULTURMANAGER/IN

Organisation im Medien- und Eventbereich, Kulturvereine und Kulturorganisationen, PR- und Öffentlichkeitsarbeit, Künstleragenturen und Künstlermanagement, Kunst- und Kultur-Events, Kleinkunstbühnen, Theatern, bei Kongress-, Messe- und Konzertveranstaltern, Promotion und Booking Agenturen, Produktionsfirmen für Rundfunk- und Fernsehbeiträge, Labels, Verlage, Redaktionen, Musikkonzerne, Veranstaltungen, Veranstaltern und Veranstaltungsorganisation, Produktmanagement, Clubs, TV- und Rundfunksendern, Filmwirtschaft.

LEHRINHALT UND STUDIENVERLAUF

– Berufsbild, Arbeitsfelder, Tätigkeiten und Aufgaben, Entwicklung
– Kommunikation, Public Relations, Marketing, Social Media Relations
– Medienrecht,Urheberrecht, Leistungsschutzrecht, Kulturrecht
– Grundlagen BWL, Budgetierung, Finanzmanagement, Projektmanagement, Eventmanagement,
– Social Media Management
– Kunst- und Kulturgeschichte, Kulturökonomik, Kulturbetriebe, Kulturförderung, Kulturstiftungen,
– Sponsoring
– Crowdfunding, Fundraising
– Kuratorium, strategische Konzeption, Marketing, PR
– Qualitätssicherung, Change Management
– Business English
– Kulturbetriebe, Institutionen und Organisationen
– Verlagswesen, Kuratorium

Broschüre KULTURMANAGER/IN (PDF) anfordern

DAUER DER AUSBILDUNG

4 Semester / 2 Jahre Vollzeit
2560 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis plus 3 Monate Praktikum

UNTERRICHTSZEITEN

Montag – Dienstag: 9:00 – 15:30 Uhr
Mittwoch – Freitag:  9:00 – 14:45 Uhr

VORAUSSETZUNGEN

Informationen zu Voraussetzungen und Bewerbungsablauf hier im Überblick als PDF ansehen.

Die Teilnahme an einer Ausbildung setzt eine Bewerbung voraus. Die Ausbildungen starten 2-mal jährlich (zum Sommersemester Anfang April und zum Wintersemester Anfang Oktober), eine Bewerbung für eine Ausbildung ist das ganze Jahr über möglich. Die Bewerbungsunterlagen sind in digitaler Form per E-Mail an folgende Adresse zu senden: Bewerbung@Wave-Akademie.de. Alle Schriftlichen Dokumente sollten im PDF Format vorliegen. Nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen kann eine Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch erfolgen.

Nach positiver Prüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen und der erfolgten Zulassung durch die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien wird ein Platz in der gewünschten Ausbildung angeboten. Der Ausbildungsvertrag wird mit der Zulassung per E-Mail versandt. Die Plätze sind begrenzt und werden nach zeitlichem Eingang der Ausbildungsverträge vergeben. Wir empfehlen daher, mit Einreichen der Bewerbung den Ausbildungsvertrag ausgefüllt der Bewerbung beizulegen. Den Ausbildungsvertrag und eine Finanzierungsübersicht gibt es hier als Download.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Folgende Unterlagen sind für eine erfolgreiche Bewerbung erforderlich:
Anschreiben
Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
Zeugnisse | Zertifikate | Praktika Nachweise | Arbeitszeugnisse etc.
Motivationsschreiben
Ausgefülltes Eignungsfeststellungsformular
Eignungsnachweise / Arbeitsproben

Das Eignungsfeststellungsformular wird per E-Mail zugesandt und ist ein am Computer ausfüllbares PDF-Formular. Hier können vorhandene Vorkenntnisse, Software-Fähigkeiten, ausgeführte Medienproduktionen, ausgeübte Tätigkeiten etc. aufgeführt werden. Die Eignungsnachweise / Arbeitsproben sind ebenfalls in digitaler Form zu senden an: Bewerbung@Wave-Akademie.de Große Dateien können über einen Filehosting- oder Filetransferdienst (z.B. WeTransfer, Dropbox) als ZIP-Datei eingereicht werden.

VORAUSSETZUNGEN
Abitur oder mittlerer Bildungsabschluss
Computerkenntnisse
Englischkenntnisse
Organisatorische-, gestalterische Begabung, Kreativität.
Arbeitsproben: Social Media Kampagnen/Aktivität, Event- bzw. Organisationsbeteiligung, Grafikdesign, Flyer, Illustrationen, Videos, Digitale Medien, Audiovisuelle Produktionen, Portfolio/Mappe.

AUSNAHMEREGELUNGEN
Auch Interessenten mit einem anderen oder ohne Schulabschluss können sich bei Nachweis besonderer Eignung oder bestehender Berufspraxis für eine Ausbildung empfehlen.

PRÜFUNGEN

Folgende Prüfungsarten finden während der Ausbildung statt:
Lernkontrollen | Leistungskontrollen in Prüfungsfächern | Zwischen- und Abschlussprüfungen

Lernkontrollen sind schriftliche oder praktische Tests innerhalb eines Moduls. Sie dienen als Kontrolle und Reflexion des Lernerfolgs.
Prüfungsfächer sind bestimmte zuvor festgelegte Module, in denen schriftliche oder praktische Leistungskontrollen durchgeführt werden. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Leistungskontrollen ist die Voraussetzung für die Zulassung zu Zwischen- oder Abschlussprüfungen. Pro Semester finden 3 Leistungskontrollen statt.
Zwischen- und Abschlussprüfungen finden als schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen statt. Die praktische Prüfung wird in Form eines Prüfungsstückes über mehrere Wochen durchgeführt. Die Umsetzung eines umfangreichen professionellen Projektes dient dem Aufbau des eigenen Portfolios. Ziel sind Erstellung und Nachweis qualitativ hochwertiger Referenzen.
Die mündliche Prüfung findet in Form einer öffentlichen Präsentation im Rahmen einer Präsentationsshow statt, bei der das realisierte praktische Prüfungsstück mit Medieninhalten, Herangehensweisen, Herausforderungen und Ergebnissen präsentiert wird. Die mündliche Prüfung dauert ca. 20 Minuten und wird durch eine fachkundige Jury bewertet.

ABSCHLUSS

KULTURMANAGER/IN

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien Professional
Zeugnis

STUDIENGEBÜHREN

Eine professionelle Ausbildung kostet Geld. Die Bereitstellung von u.a. Software, Computern, Studios und sonstiger Technik ist mit hohem finanziellen Aufwand verbunden. Für die Eigenfinanzierung existieren verschiedene Zahlweisen, Zahlungsoptionen, Rabattregelungen oder Förderungen wie BAföG. Genaue Informationen und die Kosten der Ausbildung sind auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

FÖRDERUNG UND FINANZIERUNG

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist eine Ergänzungsschule nach §102 Schulgesetz des Landes Berlin und im Ausbildungsstättenverzeichnis eingetragen.

Die Ausbildung KULTURMANAGER/IN ist grundsätzlich mit Schüler-BAföG nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und dem Bildungskredit förderungsfähig.

Des Weiteren ist die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ein nach AZAV zertifizierter Bildungsträger, sodass die Ausbildung mit einem Bildungsgutschein durch einen Kostenträger, wie die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die DRV finanziert werden kann.

Informationen hierzu und eine Übersicht der Finanzierungsmöglichkeiten sind ebenfalls auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

LEHR- UND LERNMITTEL

Jeder Student bekommt während der Ausbildung einen eigenen Computerarbeitsplatz mit der benötigten Software und der fachspezifischen Technik gestellt. Alle für die Ausbildung benötigten Lehr- und Lernmittel sind in den Ausbildungskosten inbegriffen.

RABATTE UND EDU-VERSIONEN

Als Student der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält man bei vielen Hard- und Softwareherstellern Rabatte. Die meisten Softwarehersteller bieten Education-Versionen mit deutlichen Preisabschlägen an (Steinberg, Waves, Native Instruments etc.), und auch manche Computerhersteller wie Apple bieten EDU-Preise.

ÖFFENTLICHER NAHVERKEHR

Studenten der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien haben Anspruch auf den Erwerb einer vergünstigten Monatskarte des öffentlichen Nahverkehrs für Auszubildende und Schüler. Detaillierte Informationen sind auf den Seiten der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) zu finden.

Navigation
Informationen