GAME DESIGNER

GAME DESIGNER Ausbildung

GAME DESIGNER Ausbildung

BESCHREIBUNG

Das GAME DESIGNER Tätigkeitsfeld variiert je nach Firma: Als Generalist in kleinen Unternehmen übernimmt er eine Vielzahl konzeptioneller Aufgaben, bei einem großen Entwicklerstudio hingegen betreut er Expertenfelder wie das Entwickeln von Kampfmechaniken, Regelbalancing oder die Entwicklung komplexer Wirtschaftssysteme.

Eines haben alle GAME DESIGNER gemeinsam: ihre Vielseitigkeit. Sie behalten bei Projekten stets den Überblick, sowohl im Zeitmanagement als auch in der Arbeitsstruktur, schreiben Storys, Dialoge, designen Quests, Levels und programmieren gelegentlich. Außerdem sind sie maßgeblich an Konzeption und Entwurf der Spielmechaniken eines Spiels beteiligt und für diese mitverantwortlich. Dabei arbeiten sie oft mit internationalen Teams zusammen, nicht selten müssen sie für das Pitching von neuen Projekten reisen oder zusammen mit dem Producer auf Spielemessen, wie der Gamescom, die aktuelle Version ihres Spiels präsentieren.

Nach dem ersten Ausbildungsjahr besitzt der GAME DESIGNER die nötige Qualifikation, um Design-Dokumente für die Genres Spiel und Film von der Idee bis zur Produktionsvorlage zu entwickeln und in einem Prototype zu veranschaulichen. Unterrichtete Programme sind dabei unter anderem die Autodesk Entertainment Creation Suite mit 3ds Max, Adobe Master Collection CC mit Photoshop, Unity 3D sowie Prototyping Engines wie Machinations, Gamemaker oder Axure. Das erste Ausbildungsjahr entspricht der einjährigen Ausbildung GAME DESIGN(GD). Im zweiten Ausbildungsjahr werden fortgeschrittene Arbeitstechniken vermittelt und das Fundament für das eigenständige Weiterentwickeln der eigenen Fähigkeiten gelegt.

Dabei kann sich ein GAME DESIGNER, abhängig von den eigenen Schwerpunkten, als System Designer auf den Entwurf komplexer Spielmechaniken spezialisieren oder als Content Designer Geschichten und Spielwelten für Abenteuer- oder Rollenspiele schreiben. Daneben beinhaltet das zweite Ausbildungsjahr Methodencoaching, die Erstellung und Präsentation eines der Spezialisierung entsprechenden „Master Piece“ und ein dreimonatiges Praktikum.

Die Spezialisierungen unterscheiden sich wie folgt:
System Designer: Der System Designer ist spezialisiert darin, komplexe Regelwerke und Wirtschaftssysteme für Spiele zu entwickeln. Er kennt sich meist auch gut mit den Grundlagen der Programmierung aus und kann ein Spielkonzept von der ersten Idee bis zum ausgearbeiteten Designdokument mit mehreren hundert Seiten Umfang entwickeln. Fächer sind hier Advanced Core Mechanic Design, Gamification, Online Game Design, Game Jamming, UX Design, Project Tools, Challenge Design.
Content Designer: Der Content Designer ist zuständig für die Geschichte und die Quests eines Spiels. Er entwickelt die Figuren, die Geschichte der Welt, schreibt die Dialoge und entwirft Storyboards für Cutscenes oder Filmsequenzen. Fächer sind hier Story Composition, Regie, Dramaturgie, Quest Design, World Design, Level Composition.

ARBEITSBEREICHE / BRANCHEN

GAME DESIGNER

Game Branche, Spieleentwickler, Spielefirmen, Spiele-Verlage und Publisher, Gamedesigner, Leveldesigner, Questdesigner, Projektmanager, Entwicklungs- und Indie Games-Studios, Computerspiele- und Gesellschaftsspiele-Hersteller, APP- und Software-Entwicklung und -Design, Designer für Lernangebote, Assets-Erstellung, Artwork, Concept Art, Produkt-Marketing und -Merchandising, Produktion von audiovisuellen Medien, Grafikdesign, Corporate Design, Verlage, Werbeagenturen, Multimediaproduktion, Online Marketing und Social Media Kampagnen, Webvideos-, Imagefilm-, Video- und Filmproduktion, Internet- und Softwareindustrie, künstlerische Projekte, Animationsproduktion.

LEHRINHALT UND STUDIENVERLAUF

Einführung Game Design / Game Design „Brettspiel“ / Storytelling und Content Design / Game Konzeption / Serious Games and News Games / Level Design / Games Analyse und Game Architecture / Core Mechanics / Produktionskunde im Spielebereich / Quality Assurance(QA), Versionierung / 3ds Max Modellierungstechniken / 3ds Max – Texturierung und Materialien / 3ds MAX Texture Baking / 3ds MAX Animation / Character Modeling / Character Rigging / Character Texturing / Character Animation / Farb- und Formlehre, Perspektive / Scribble, Visualisierungstechniken / Figürliches Zeichnen / Tonalität und Komposition / Adobe Photoshop / Adobe After Effects / Einführung Scripting, Coding / Unity Basics / Unity Intermediate / Teambuilding & Kommunikationstraining / Konzeption / Präsentationstraining / Projektmanagement / System Design: Advanced Core Mechanic Design / Gamification /Online Game Design / Game Jamming, /UX Design / Project Tools / Challenge Design / Content Design: Story Composition / Quest Design / World Design / Level Composition / Interactive Storytelling / World Building / Assetbeschreibungen in der Gamesentwicklung / Rätseldesign / Design von Multiplayerspielen / User Interface Design / Balancing / Belohnungsmechaniken / Design für mobile Endgeräte / Projektmanagement im Spielebereich / Einführung in das Producing / Wirtschaftsrecht & Arbeitsrecht / Produktmanagement / Scrum / Methodencoaching / Mappe und Portfolio-Gestaltung / Showreel – Nachbearbeitung von Arbeiten / Existenzgründung, Job Consulting Masterpiece / Praktikum

Broschüre GAME DESIGNER (PDF) anfordern

DAUER DER AUSBILDUNG

4 Semester / 2 Jahre Vollzeit
2560 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis plus 3 Monate Praktikum

UNTERRICHTSZEITEN

Montag – Dienstag: 9:00 – 15:30 Uhr
Mittwoch – Freitag:  9:00 – 14:45 Uhr

VORAUSSETZUNGEN

Informationen zu Voraussetzungen und Bewerbungsablauf hier im Überblick als PDF ansehen.

Die Teilnahme an einer Ausbildung setzt eine Bewerbung voraus. Die Ausbildungen starten 2-mal jährlich (zum Sommersemester Anfang April und zum Wintersemester Anfang Oktober), eine Bewerbung für eine Ausbildung ist das ganze Jahr über möglich. Die Bewerbungsunterlagen sind in digitaler Form per E-Mail an folgende Adresse zu senden: Bewerbung@Wave-Akademie.de. Alle Schriftlichen Dokumente sollten im PDF Format vorliegen. Nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen kann eine Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch erfolgen.

Nach positiver Prüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen und der erfolgten Zulassung durch die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien wird ein Platz in der gewünschten Ausbildung angeboten. Der Ausbildungsvertrag wird mit der Zulassung per E-Mail versandt. Die Plätze sind begrenzt und werden nach zeitlichem Eingang der Ausbildungsverträge vergeben. Wir empfehlen daher, mit Einreichen der Bewerbung den Ausbildungsvertrag ausgefüllt der Bewerbung beizulegen. Den Ausbildungsvertrag und eine Finanzierungsübersicht gibt es hier als Download.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Folgende Unterlagen sind für eine erfolgreiche Bewerbung erforderlich:
Anschreiben
Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
Zeugnisse | Zertifikate | Praktika Nachweise | Arbeitszeugnisse etc.
Motivationsschreiben
Ausgefülltes Eignungsfeststellungsformular
Eignungsnachweise / Arbeitsproben

Das Eignungsfeststellungsformular wird per E-Mail zugesandt und ist ein am Computer ausfüllbares PDF-Formular. Hier können vorhandene Vorkenntnisse, Software-Fähigkeiten, ausgeführte Medienproduktionen, ausgeübte Tätigkeiten etc. aufgeführt werden. Die Eignungsnachweise / Arbeitsproben sind ebenfalls in digitaler Form zu senden an: Bewerbung@Wave-Akademie.de Große Dateien können über einen Filehosting- oder Filetransferdienst (z.B. WeTransfer, Dropbox) als ZIP-Datei eingereicht werden.

VORAUSSETZUNGEN
Abitur oder mittlerer Bildungsabschluss
Computerkenntnisse
Englischkenntnisse
Künstlerische-, gestalterische Begabung, Kreativität.
Arbeitsproben: Portfolio/Mappe, Zeichnungen, Illustrationen, Concept Art, Visuals, Studien, 3D Art, Fotografien, Animationen, Digitale Medien, Grafikdesign, audiovisuelle Produktionen, Animationen, Character, Spiel, App, Karten- oder Brettspiel, Spielkonzept, Spiel-Level, Assets, Spielidee, Mods, Programme, GUI Design, Webprogrammierung, Prototypen, Scripte.

AUSNAHMEREGELUNGEN
Auch Interessenten mit einem anderen oder ohne Schulabschluss können sich bei Nachweis besonderer Eignung oder bestehender Berufspraxis für eine Ausbildung empfehlen.

PRÜFUNGEN

Folgende Prüfungsarten finden während der Ausbildung statt:
Lernkontrollen | Leistungskontrollen in Prüfungsfächern | Zwischen- und Abschlussprüfungen

Lernkontrollen sind schriftliche oder praktische Tests innerhalb eines Moduls. Sie dienen als Kontrolle und Reflexion des Lernerfolgs.
Prüfungsfächer sind bestimmte zuvor festgelegte Module, in denen schriftliche oder praktische Leistungskontrollen durchgeführt werden. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Leistungskontrollen ist die Voraussetzung für die Zulassung zu Zwischen- oder Abschlussprüfungen. Pro Semester finden 3 Leistungskontrollen statt.
Zwischen- und Abschlussprüfungen finden als schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen statt. Die praktische Prüfung wird in Form eines Prüfungsstückes über mehrere Wochen durchgeführt. Die Umsetzung eines umfangreichen professionellen Projektes dient dem Aufbau des eigenen Portfolios. Ziel sind Erstellung und Nachweis qualitativ hochwertiger Referenzen.
Die mündliche Prüfung findet in Form einer öffentlichen Präsentation im Rahmen einer Präsentationsshow statt, bei der das realisierte praktische Prüfungsstück mit Medieninhalten, Herangehensweisen, Herausforderungen und Ergebnissen präsentiert wird. Die mündliche Prüfung dauert ca. 20 Minuten und wird durch eine fachkundige Jury bewertet.

ABSCHLUSS

GAME DESIGNER

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien Professional
Zeugnis

STUDIENGEBÜHREN

Eine professionelle Ausbildung kostet Geld. Die Bereitstellung von u.a. Software, Computern, Studios und sonstiger Technik ist mit hohem finanziellen Aufwand verbunden. Für die Eigenfinanzierung existieren verschiedene Zahlweisen, Zahlungsoptionen, Rabattregelungen oder Förderungen wie BAföG. Genaue Informationen und die Kosten der Ausbildung sind auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

FÖRDERUNG UND FINANZIERUNG

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist eine Ergänzungsschule nach §102 Schulgesetz des Landes Berlin und im Ausbildungsstättenverzeichnis eingetragen.

Die Ausbildung GAME DESIGNER ist grundsätzlich mit Schüler-BAföG nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und dem Bildungskredit förderungsfähig.

Des Weiteren ist die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ein nach AZAV zertifizierter Bildungsträger, sodass die Ausbildung mit einem Bildungsgutschein durch einen Kostenträger, wie die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die DRV finanziert werden kann.

Informationen hierzu und eine Übersicht der Finanzierungsmöglichkeiten sind ebenfalls auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

LEHR- UND LERNMITTEL

Jeder Student bekommt während der Ausbildung einen eigenen Computerarbeitsplatz mit der benötigten Software und der fachspezifischen Technik gestellt. Alle für die Ausbildung benötigten Lehr- und Lernmittel sind in den Ausbildungskosten inbegriffen.

RABATTE UND EDU-VERSIONEN

Als Student der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält man bei vielen Hard- und Softwareherstellern Rabatte. Die meisten Softwarehersteller bieten Education-Versionen mit deutlichen Preisabschlägen an (Steinberg, Waves, Native Instruments etc.), und auch manche Computerhersteller wie Apple bieten EDU-Preise.

ÖFFENTLICHER NAHVERKEHR

Studenten der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien haben Anspruch auf den Erwerb einer vergünstigten Monatskarte des öffentlichen Nahverkehrs für Auszubildende und Schüler. Detaillierte Informationen sind auf den Seiten der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) zu finden.

Navigation
Informationen