GAME ART (GA)

GAME ART (GA) Ausbildung

GAME ART (GA) Ausbildung

BESCHREIBUNG

GAME ART (GA) ist die 1-jährige Basisausbildung unserer 2-jährigen berufsqualifizierenden Ausbildung 3D ARTIST mit Fokus auf den Game-Bereich. Game Artists sind in ihren Teams verantwortlich für die Erstellung der visuellen Assets und Artwork, die Spielideen Leben einhauchen. Sie erstellen Konzeptskizzen, Storyboards, Ingame-Grafiken und Animationen.

In der Ausbildung zum Game Artist (GA) werden neben den gestalterischen und künstlerischen Inhalten wie Zeichnen, der praktischen Anwendung umfangreicher Software zur Gestaltung von 3D-Content auch das theoretische Verständnis des Game Designs und grundlegende Programmierkenntnisse vermittelt.

GAME ART (GA) befasst sich mit der Fusion realer und virtueller Welten. Fantasievoll generierte Figuren leben in virtuellen Welten mit verblüffenden Special FX, spektakulärer Atmosphäre und selbstbestimmten Gravitationsregeln. Gute Ideen, das Erzählen einer spannenden Geschichte, ein Gespür für Bildkomposition, Anatomie, Tempo und Witz sind die Grundlagen für eine gute Produktion.

Thematiken sind unter anderem:
– Modellierung in High- und Lowres mit optimiertem Polyflow für Charaktere oder Assets
– Grundlagen der Texturierung und Materialbeschaffenheit zur realistischen Darstellung
– Grundlagen der Beleuchtung und Inszenierung von Objekten und Umgebungen
– Grundlagen Rigging
– Grundlagen Animation, Kamerabewegungen und -schnitte

Der Unterricht gliedert sich in Frontalunterricht, gemeinsame Projekte mit den Dozenten und eigenständig erstellte Projekte mit Betreuung durch die Dozenten. In Projekten werden die Einzeldisziplinen erklärt, geübt und aus verschiedenen Richtungen angegangen. Der Fokus liegt im strukturierten Zusammenbringen einzelner Disziplinen zu einem spannenden interdisziplinären Projekt.

In der 1-jährigen Ausbildung GAME ART (GA) werden die Grundlagen zum Verständnis und der praktischen Umsetzung von 3D-Content für Games vermittelt und die Möglichkeit geschaffen, sich als 3D GAME ARTIST in Entwickler-Teams einzubringen.

ARBEITSBEREICHE / BRANCHEN

GAME ART (GA)

Game Branche, Spieleentwickler, Spiele-Verlage und Publisher, Grafik, Film, Werbung, In-Game-Grafik, Cut Scenes, Produkt Visualisierung, Architekturvisualisierung für Architekten und Unternehmen, medizinische Visualisierung, Concept Art, Postproduction, Special FX, APP und Software Design, Assets, Artwork, Titel- und Logoanimationen, Trailer, Produktion von visuellen Medien, Werbeagenturen, Multimediaproduktion, Grafikdesign, Corporate Design, Kommunikationsdesign für Unternehmen und Organisationen, Content für Online Marketing und Social Media Kampagnen bzw. Unternehmen, Webvideos und Imagefilm Produktion, Video- und Filmproduktion, TV- und Broadcast-Sender, Internet- und Softwareindustrie, Postproduktionsfirmen, künstlerische Projekte, Video- und Animationsproduktion.

LEHRINHALT UND STUDIENVERLAUF

Farb- und Formlehre, Perspektive / Scribble, Visualisierungstechniken / Figürliches Zeichnen / Tonalität und Komposition / 3ds Max Modellierungstechniken / 3ds Max – Texturierung und Materialien / 3ds MAX Texture Baking / 3ds MAX Animation / Anatomie Grundlagen / Character Modeling / Character Rigging / Character Texturing / Character Animation / 3ds MAX – 3D Projekt Content Creation / Content Creation für Visualisierungen / Lighting und Rendering / Partikel Systeme / Rendering für Visualisierungen / Physikalische Simulationen / Einführung Game Design / Game Design „Brettspiel“ / Storytelling und Content Design / Game Konzeption / Serious Games and News Games / Level Design / Games Analyse und Game Architecture / Core Mechanics / Produktionskunde im Spielebereich / User Interface Design / Adobe Photoshop / Adobe After Effects / Einführung Scripting, Coding / Unity Basics / Teambuilding & Kommunikationstraining / Präsentationstraining / Projektmanagement.

Broschüre GAME ART (GA) (PDF) anfordern

DAUER DER AUSBILDUNG

2 Semester / 1 Jahr Vollzeit
1472 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis

UNTERRICHTSZEITEN

Montag – Dienstag: 9:00 – 15:30 Uhr
Mittwoch – Freitag:  9:00 – 14:45 Uhr

VORAUSSETZUNGEN

Informationen zu Voraussetzungen und Bewerbungsablauf hier im Überblick als PDF ansehen.

Die Teilnahme an einer Ausbildung setzt eine Bewerbung voraus. Die Ausbildungen starten 2-mal jährlich (zum Sommersemester Anfang April und zum Wintersemester Anfang Oktober), eine Bewerbung für eine Ausbildung ist das ganze Jahr über möglich. Die Bewerbungsunterlagen sind in digitaler Form per E-Mail an folgende Adresse zu senden: Bewerbung@Wave-Akademie.de. Alle Schriftlichen Dokumente sollten im PDF Format vorliegen. Nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen kann eine Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch erfolgen.

Nach positiver Prüfung der vollständigen Bewerbungsunterlagen und der erfolgten Zulassung durch die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien wird ein Platz in der gewünschten Ausbildung angeboten. Der Ausbildungsvertrag wird mit der Zulassung per E-Mail versandt. Die Plätze sind begrenzt und werden nach zeitlichem Eingang der Ausbildungsverträge vergeben. Wir empfehlen daher, mit Einreichen der Bewerbung den Ausbildungsvertrag ausgefüllt der Bewerbung beizulegen. Den Ausbildungsvertrag und eine Finanzierungsübersicht gibt es hier als Download.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Folgende Unterlagen sind für eine erfolgreiche Bewerbung erforderlich:
Anschreiben
Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
Zeugnisse | Zertifikate | Praktika Nachweise | Arbeitszeugnisse etc.
Motivationsschreiben
Ausgefülltes Eignungsfeststellungsformular
Eignungsnachweise / Arbeitsproben

Das Eignungsfeststellungsformular wird per E-Mail zugesandt und ist ein am Computer ausfüllbares PDF-Formular. Hier können vorhandene Vorkenntnisse, Software-Fähigkeiten, ausgeführte Medienproduktionen, ausgeübte Tätigkeiten etc. aufgeführt werden. Die Eignungsnachweise / Arbeitsproben sind ebenfalls in digitaler Form zu senden an: Bewerbung@Wave-Akademie.de Große Dateien können über einen Filehosting- oder Filetransferdienst (z.B. WeTransfer, Dropbox) als ZIP-Datei eingereicht werden.

VORAUSSETZUNGEN
Abitur oder mittlerer Bildungsabschluss
Computerkenntnisse
Englischkenntnisse
Künstlerische-, gestalterische Begabung, Kreativität.
Arbeitsproben: Portfolio/Mappe, Zeichnungen, Illustrationen, Concept Art, Visuals, Studien, 3D Art, Fotografien, Animationen, Digitale Medien, Grafikdesign, audiovisuelle Produktionen, Animationen, Character, Spiel, App, Karten- oder Brettspiel, Spielkonzept, Spiel-Level, Assets, Spielidee, Mods, Programme, GUI Design, Webprogrammierung, Prototypen, Scripte.

AUSNAHMEREGELUNGEN
Auch Interessenten mit einem anderen oder ohne Schulabschluss können sich bei Nachweis besonderer Eignung oder bestehender Berufspraxis für eine Ausbildung empfehlen.

PRÜFUNGEN

Folgende Prüfungsarten finden während der Ausbildung statt:
Lernkontrollen | Leistungskontrollen in Prüfungsfächern | Zwischen- und Abschlussprüfungen

Lernkontrollen sind schriftliche oder praktische Tests innerhalb eines Moduls. Sie dienen als Kontrolle und Reflexion des Lernerfolgs.
Prüfungsfächer sind bestimmte zuvor festgelegte Module, in denen schriftliche oder praktische Leistungskontrollen durchgeführt werden. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Leistungskontrollen ist die Voraussetzung für die Zulassung zu Zwischen- oder Abschlussprüfungen. Pro Semester finden 3 Leistungskontrollen statt.
Zwischen- und Abschlussprüfungen finden als schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen statt. Die praktische Prüfung wird in Form eines Prüfungsstückes über mehrere Wochen durchgeführt. Die Umsetzung eines umfangreichen professionellen Projektes dient dem Aufbau des eigenen Portfolios. Ziel sind Erstellung und Nachweis qualitativ hochwertiger Referenzen.
Die mündliche Prüfung findet in Form einer öffentlichen Präsentation im Rahmen einer Präsentationsshow statt, bei der das realisierte praktische Prüfungsstück mit Medieninhalten, Herangehensweisen, Herausforderungen und Ergebnissen präsentiert wird. Die mündliche Prüfung dauert ca. 20 Minuten und wird durch eine fachkundige Jury bewertet.

ABSCHLUSS

GAME ART (GA)

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien
Zeugnis

STUDIENGEBÜHREN

Eine professionelle Ausbildung kostet Geld. Die Bereitstellung von u.a. Software, Computern, Studios und sonstiger Technik ist mit hohem finanziellen Aufwand verbunden. Für die Eigenfinanzierung existieren verschiedene Zahlweisen, Zahlungsoptionen, Rabattregelungen oder Förderungen wie BAföG. Genaue Informationen und die Kosten der Ausbildung sind auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

FÖRDERUNG UND FINANZIERUNG

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist eine Ergänzungsschule nach §102 Schulgesetz des Landes Berlin und im Ausbildungsstättenverzeichnis eingetragen.

Die Ausbildung GAME ART (GA) ist grundsätzlich mit Schüler-BAföG nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und dem Bildungskredit förderungsfähig.

Des Weiteren ist die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ein nach AZAV zertifizierter Bildungsträger, sodass die Ausbildung mit einem Bildungsgutschein durch einen Kostenträger, wie die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die DRV finanziert werden kann.

Informationen hierzu und eine Übersicht der Finanzierungsmöglichkeiten sind ebenfalls auf der Seite Finanzierung aufgeführt.

LEHR- UND LERNMITTEL

Jeder Student bekommt während der Ausbildung einen eigenen Computerarbeitsplatz mit der benötigten Software und der fachspezifischen Technik gestellt. Alle für die Ausbildung benötigten Lehr- und Lernmittel sind in den Ausbildungskosten inbegriffen.

RABATTE UND EDU-VERSIONEN

Als Student der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält man bei vielen Hard- und Softwareherstellern Rabatte. Die meisten Softwarehersteller bieten Education-Versionen mit deutlichen Preisabschlägen an (Steinberg, Waves, Native Instruments etc.), und auch manche Computerhersteller wie Apple bieten EDU-Preise.

ÖFFENTLICHER NAHVERKEHR

Studenten der WAVE AKADEMIE für Digitale Medien haben Anspruch auf den Erwerb einer vergünstigten Monatskarte des öffentlichen Nahverkehrs für Auszubildende und Schüler. Detaillierte Informationen sind auf den Seiten der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) zu finden.

Navigation
Informationen